Sonstiges

Pollmann-Schweckhorst nicht zu schlagen

SID

Neumünster - Alois Pollmann-Schweckhorst aus Mühlen hat die mit 12.000 Euro dotierte Qualifikation zum Großen Preis beim Holstenhallen-Turnier in Neumünster gewonnen.

Im Stechen blieb der Profi mit dem zehn Jahre alten Hengst Chaco Blue ohne Fehler in 33,78 Sekunden und verdrängte Christian Ahlmann (Marl) auf Sinclaire (0/33,96) auf den zweiten Platz. "Das ist sein erster großer internationaler Erfolg. Er will immer alles richtig machen", lobte Pollmann-Schweckhorst seinen Hengst nach dem Sieg. Platz drei belegte am Samstag der Schweizer Werner Muff mit Plot Blue (0/34,39).

Den Dressur Grand Prix gewann die Doppel-Weltmeisterin Isabell Werth aus Rheinberg mit dem Hannoveraner Wallach Warum Nicht vor Klaus Husenbeth aus Sottrum mit Piccolino. Werth will ihren Wallach auch am Sonntag in der Weltcup-Kür vorstellen, der letzen Qualifikationsstation vor dem Finale in den Niederlanden. Das Duo hatte das Weltcup-Finale 2007 gewonnen und ist daher automatisch für das Finale in diesem Jahr qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung