Freitag, 29.02.2008

Schwimmen

Olympiasiegerin Henry in Peking nicht dabei

Sydney - Die dreifache australische Schwimm-Olympiasiegerin Jodie Henry wird ihre Titel bei den Olympischen Spielen in Peking nicht verteidigen können.

Die 24-Jährige aus Brisbane, die in Athen Gold über 100-Meter-Freistil und mit zwei Staffeln gewann, verpasst wegen einer hartnäckigen Beckenmuskelverletzung die australischen Ausscheidungswettkämpfe im kommenden Monat.

Damit hat sie keine Chance mehr, sich für Peking qualifizieren. "Es ist eine harte Entscheidung. Ich hätte meine Titel in Peking gerne verteidigt", sagte Henry.

Sie gewann vor vier Jahren in Athen als erste australische Schwimmerin seit Dawn Fraser 1964 Olympiagold über 100-Meter-Freistil.

Das könnte Sie auch interessieren
Das deutsche Curling Duo befindet sich bei der WM auf Erfolgskurs

Curling: Meißner/Büttner mit zweitem WM-Sieg

Die Darts WM war ein voller Erfolg

PDC für Sportevent des Jahres nominiert

Trainer Mladen Drijencic ist trotz Aufsall mehrerer Spieler zuversichtlich für das Spiel in Jena

Personalsorgen in Oldenburg: Fünf Spieler mit Lebensmittelvergiftung


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.