Donnerstag, 07.02.2008

Motorsport

Rossi vor hoher Steuernachzahlung

Rom - Motorrad-Star Valentino Rossi und der italienische Fiskus stehen im Steuerstreit offenbar vor einer Einigung. Nach einer Meldung der italienischen Nachrichtenagentur Ansa steht dabei eine Nachzahlung von 20 Millionen Euro durch den siebenfachen Weltmeister im Raum.

Nach einer Meldung der italienischen Nachrichtenagentur Ansa steht dabei eine Nachzahlung von 20 Millionen Euro durch den siebenfachen Weltmeister im Raum 

Am 12. Februar solle ein letztes Treffen zwischen dem 29-Jährigen und dem Fiskus stattfinden. Danach könnte das Verfahren gegen Rossi wegen Steuerhinterziehung in den Jahren 2000 bis 2004 eingestellt werden. Rossi hatte seinen Wohnsitz nach London verlegt, um weniger Steuern zahlen zu müssen, hatte seinen Lebensmittelpunkt allerdings weiterhin in Italien.

Das könnte Sie auch interessieren
Jonas Folger will für Überraschungen sorgen

MotoGP-Aufsteiger Folger will "der schnellste Rookie" sein

Kurt Busch gewan zum ersten Mal die 500 Meilen von Daytona

Kurt Busch gewinnt erstmals Daytona 500

Stefan Bradl belegte bei seinem Superbike-Debüt den 15. Rang

Ernüchterndes Superbike-Debüt für Bradl: "Stecken tief in der Klemme"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird DTM-Champion 2016?

Mattias Ekström peilt den DTM-Titel an
Mattias Ekström
Marco Wittmann
Robert Wickens
Timo Glock
Paul di Resta
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.