Rossi vor hoher Steuernachzahlung

SID
Donnerstag, 07.02.2008 | 16:38 Uhr
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Rom - Motorrad-Star Valentino Rossi und der italienische Fiskus stehen im Steuerstreit offenbar vor einer Einigung. Nach einer Meldung der italienischen Nachrichtenagentur Ansa steht dabei eine Nachzahlung von 20 Millionen Euro durch den siebenfachen Weltmeister im Raum.

Nach einer Meldung der italienischen Nachrichtenagentur Ansa steht dabei eine Nachzahlung von 20 Millionen Euro durch den siebenfachen Weltmeister im Raum 

Am 12. Februar solle ein letztes Treffen zwischen dem 29-Jährigen und dem Fiskus stattfinden. Danach könnte das Verfahren gegen Rossi wegen Steuerhinterziehung in den Jahren 2000 bis 2004 eingestellt werden. Rossi hatte seinen Wohnsitz nach London verlegt, um weniger Steuern zahlen zu müssen, hatte seinen Lebensmittelpunkt allerdings weiterhin in Italien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung