Lobinger schlägt bei Springermeeting Mack

SID
Freitag, 15.02.2008 | 21:53 Uhr
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Dessau - Stabhochspringer Tim Lobinger hat drei Wochen vor der Hallen-Weltmeisterschaft der Leichtathleten in Valencia seine gute Form beim Meeting in Dessau unterstrichen.

Vor 1800 Zuschauern in der Anhalt Arena übersprang der Münchner als einziger 5,70 Meter und verfehlte seinen Saisonbestwert nur um sechs Zentimeter. Damit ließ Lobinger Olympiasieger Timothy Mack (USA) klar hinter sich, der mit enttäuschenden 5,40 Metern hinter dem Leverkusener Lars Börgeling (5,50) und seinem Landsmann Jeremy Scott (5,40) auf dem vierten Platz landete.

Trotz seines Sieges war Lobinger mit seiner Leistung nicht ganz zufrieden. "Ich habe 5,60 Meter zweimal sinnlos gerissen und ärgere mich auch mächtig darüber, dass ich die 5,80 Meter nicht geschafft habe. Die Höhe habe ich drin. Vielleicht klappt es ja bei den deutschen Meisterschaften in einer Woche in Sindelfingen. Wer dort gut springt, löst das Ticket für die Hallen-Weltmeisterschaft in Valencia", sagte Lobinger.

Auch Börgeling konnte sich über den zweiten Platz nicht so richtig freuen. "Ich bin noch nicht so unterwegs, wie ich es gern hätte, obwohl ich mit den 5,50 Meter sehr gut in den Wettkampf kam", erklärte der Leverkusener.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung