Donnerstag, 28.02.2008

Große Fußstapfen für kleine Susi

Kentikian verteidigt Halmichs Gürtel

Hamburg - Profi-Boxerin Susi Kentikian verteidigt zum ersten Mal den Weltmeistergürtel von Regina Halmich. Die in Hamburg lebende Armenierin klettert in der Sporthalle Hamburg in den Ring und setzt ihre WM-Titel der Verbände WBA und WIBF im Fliegengewicht aufs Spiel.

© Getty

Gegnerin ist die 14 Jahre ältere Philippinin Sarah Goodson, die bereits 45 Kämpfe bestritten hat. 15 Niederlagen stellen ihr allerdings nicht das beste Zeugnis aus. So nimmt die in 19 Profi-Kämpfen unbezwungene Kentikian die Kampfansage ihrer Rivalin auch nicht ganz ernst. "Ich werde die Welt schocken und diesen Kampf gewinnen", behauptete Goodson.

Kentikian ist seit Dezember vergangenen Jahres im Besitz des WIBF-Gürtels, den zuvor Regina Halmich mehr als zwölf Jahre trug.

 Neugierig auf die Lieblings-Bookmarks von Susi Kentikian? Schauen Sie doch mal bei Mr. Wong vorbei!

"Ich bin stolz auf diesen Gürtel", bekannte die in Eriwan geborene Faustkämpferin. Halmich sieht in Kentikian "eine würdige Weltmeisterin".

Gegnerin nur 1,47 Meter groß

Ob die 20-Jährige aus dem Hamburger Spotlight-Stall aber auch in die Fußstapfen der deutschen Box-Ikone treten kann, muss sich erst herausstellen. Auch Alesia Graf (Junior-Bantamgewicht) und Ina Menzer (Federgewicht) gehören zu den Bewerberinnen, die Halmichs Position einnehmen wollen.

Die 1,54 Meter große Kentikian hat es erstmals mit einer kleineren Rivalin zu tun. Goodson misst lediglich 1,47 Meter. "Das ist sehr ungewohnt für mich", sagte die Weltmeisterin, die ihren WBA-Gürtel bereits zum fünften Mal verteidigt. Zu dem Kampfabend, bei dem der Stuttgarter Vitali Tajbert um die EU-Meisterschaft im Superfedergewicht kämpft, werden bis zu 4.000 Zuschauer erwartet.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.