Tennis

Hamburger Zverev im Viertelfinale von Rotterdam

SID
Donnerstag, 21.02.2008 | 22:12 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Rotterdam - Der deutsche Tennisprofi Mischa Zverev sorgt beim ATP-Turnier von Rotterdam für Furore. Im Achtelfinale setzte sich der 20 Jahre alte Qualifikant aus Hamburg überraschend mit 6:2, 7:5 gegen den an Nummer 3 gesetzten Spanier David Ferrer durch.

Zverevs Gegner in der Runde der letzten Acht bei der mit 824.000 Euro dotierten Hartplatz-Veranstaltung in den Niederlanden ist der Kroate Ivo Karlovic, der gegen den an Position fünf eingestuften Tomas Berdych aus Tschechien 6:4, 6:4 gewann.

Für den Weltranglisten-98. Zverev ist die Partie gegen Karlovic das dritte Viertelfinale auf der ATP-Tour. "Das ist der größte Sieg meiner Karriere", sagte der Linkshänder nach dem ersten Erfolg gegen einen Top-Ten-Spieler. "Ich hatte eigentlich damit gerechnet, heute Abend wieder zu Hause in Hamburg zu sitzen." Dagegen verpasste Michael Berrer den Einzug in die Runde der letzten Acht. Der 27 Jahre alte Stuttgarter verlor gegen Lokalmatador Robin Haase 7:5, 3:6, 3:6.

Überraschend gescheitert ist der spanische Weltranglisten-Zweite Rafael Nadal. Die Nummer eins der Setzliste musste sich dem Italiener Andreas Seppi 6:3, 3:6, 4:6 geschlagen geben. Auch für den Russen Nikolai Dawidenko ist das Turnier nach einer Zweisatz-Niederlage gegen Michael Llodra (Frankreich) beendet. Damit sind alle acht gesetzten Spieler bereits ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung