Dienstag, 26.02.2008

Tennis

Haas steht in Memphis in Runde zwei

Memphis - Titelverteidiger Thomas Haas hat beim ATP-Hallenturnier in Memphis seine beeindruckende Siegesserie fortgesetzt und gegen Diego Hartfield die Chance zur Revanche genutzt.

haas, thomas
© Getty

Zwei Wochen nach seiner Erstrunden-Niederlage in Delray Beach ließ der 29 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg dem Argentinier keine Chance und zog durch einen ungefährdeten 6:3, 6:2- Erfolg in das Achtelfinale ein.

Damit ist seit drei Jahren auf dem Hartplatz des Racquet Clubs von Memphis keiner so dominant wie der deutsche Davis-Cup-Spieler. Nach seinen Siegen 2006 und 2007 war es das insgesamt elfte gewonnene Match nacheinander für Haas. Seine letzte Niederlage in Tennessee datiert vom 20. Februar 2005, als er im Halbfinale dem Weißrussen Max Mirnyi mit 5:7, 3:6 unterlag.

Die Schulter hält

"Ich bin sehr zufrieden mit meinem Spiel und gehe Schritt für Schritt vor", sagte Haas nach dem Sieg in 74 Minuten. "Wichtig ist, die Schulter hält." Beim Turnier in Florida hatte der mittlerweile von Philipp Kohlschreiber als deutsche Nummer eins abgelöste Haas bei seinem Comeback nach fast dreimonatiger Pause wegen einer Schulter- Operation noch mit 2:6, 6:3, 2:6 gegen Hartfield verloren.

"Es war ein enges Match in Delray Beach. Ich hatte meine Chancen, konnte sie aber nicht nutzen, weil ich immer einen Schritt zu langsam war und viele einfache Fehler gemacht habe. Heute hingegen war es eine großartige Chance, mich zu revanchieren", meinte Haas. Sollte er in Memphis erneut gewinnen, würde er zu Jimmy Connors aufschließen, der dort bislang als einziger Spieler viermal den Titel geholt hat.

Lisicki unterliegt Davenport 

In der Damen-Konkurrenz erreichte Julia Görges die zweite Runde. Die mit einer Wildcard ins Hauptfeld gekommene 19-Jährige aus Bad Oldesloe besiegte die Amerikanerin Lilia Osterloh nach 1:40 Stunden mit 7:6 (7:3), 7:6 (7:3).

Ausgeschieden ist dagegen Sabine Lisicki. Die 18 Jahre alte Qualifikantin unterlag drei Wochen nach ihrem überraschenden Zweisatz-Sieg im Viertelfinale des Fed Cups gegen Lindsay Davenport diesmal der Amerikanerin nach 71 Minuten 5:7, 3:6.

Kiefer vor Rückkehr auf die Tour

Während Davis-Cup-Spieler Florian Mayer beim ATP-Turnier in Zagreb bereits in der ersten Runde nach einer 6:7 (6:8), 0:6-Pleite gegen Teimuras Gabaschwili (Russland) scheiterte, flog der für das Länderspiel gegen Südkorea Anfang Februar nicht nominierte Nicolas Kiefer nach Las Vegas. In dem Spielerparadies wird der 30-Jährige in der kommenden Woche auf die Tour zurückkehren.

"Die fünf Wochen habe ich genutzt, um 'fine tuning' zu betreiben. Ich bin zuversichtlich, dass ich alles gut aufgearbeitet habe und freue mich jetzt auf die Spiele", teilte Kiefer mit. Seit seinem Erstrunden-Aus bei den Australian Open war der Profi aus Hannover nicht mehr im Einsatz. Nach seiner langen Verletzungspause von 373 Tagen wolle er "nicht zu viele Turniere in Reihe spielen, sondern mir lieber Regenerationspausen gönnen", erklärte Kiefer.


Diskutieren Drucken Startseite
WTA
ATP

Weltrangliste der Damen

Weltrangliste der Herren

Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.