Basketball

Geldstrafe und Sperre für Coleman

SID

Frankfurt/Main - Wegen Unsportlichkeit hat die Spielleitung der Basketball-Bundesliga (BBL) Anthony Coleman von den New Yorker Phantoms Braunschweig mit einer Sperre von einem Pflichtspiel sowie einer Geldstrafe von 1500 Euro belegt.

Der 25 Jahre alte Center war am 2. Februar in der Partie gegen ratiopharm Ulm von Schiedsrichter Horst Weichert disqualifiziert worden, nachdem Coleman bei ruhendem Spiel den Ulmer Spieler Konrad Wysocki "gestoßen und weggeschubst" hatte. Gegen diese Entscheidung kann der Amerikaner binnen drei Tagen Berufung einlegen, teilte Spielleiter Dirk Horstmann mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung