Nach der Viertelfinal-Niederlage gegen China

Frankreich protestiert beim ITF

SID
Mittwoch, 13.02.2008 | 15:48 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Paris - Frankreichs Verband hat gegen die 2:3- Niederlage beim Fed-Cup-Viertelfinale in China Protest beim Internationalen Tennis-Verband (ITF) eingelegt.

Kapitän Georges Goven monierte Medienberichten zufolge, dass die Chinesin Shuai Peng nicht zur obligatorischen Dopingkontrolle erschienen sei.

Peng habe sich stattdessen nach dem Sieg über Virgine Razzano sofort auf den Weg zum WTA-Turnier in Paris gemacht. Chinas Damen hatten durch den Erfolg in Peking erstmals das Fed-Cup-Halbfinale erreicht und empfangen dort am 26. und 27. April auf Spanien.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung