Florett: Kleibrink siegt in Venedig - Joppich 5.

SID
Samstag, 16.02.2008 | 20:52 Uhr
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Venedig - Vize-Europameister Benjamin Kleibrink hat das Weltcupturnier der Florettfechter in Venedig gewonnen. Im Finale besiegte der Bonner Lokalmatador Andrea Cassara mit 15:11.

Kleibrink sichert sich damit weitere wichtige Punkte im Kampf um das Olympia-Ticket für Peking. Im Viertelfinale hatte er Weltmeister Peter Joppich (Koblenz/5.) mit 15:12 ausgeschaltet.

Danach bezwang Kleibrink den Franzosen Gregory Koenig mit 15:7. Der 22-Jährige, der schon vor dem Turnier in Venedig auf Rang vier der Weltrangliste lag, wird sich auf der am Montag neu erscheinenden Rangliste weiter nach vorne schieben. Joppich und Kleibrink sind für den Deutschen Fechter-Bund die Hoffnungsträger für die Sommerspiele in Peking. Spätestens am ersten März-Wochenende, beim Heimweltcup in Bonn, wollen beide ihre Olympia-Tickets fest buchen. Die Qualifikation läuft noch bis Ende März.

"Eine starke Leistung von Benjamin, ohne Frage. Er hatte heute alles im Griff", lobte Bundestrainer Uli Schreck. "Was die Olympia-Qualifikation betrifft, bin ich sicher, dass nichts mehr anbrennt. Die Jungs sind in Hochform, wie man gesehen hat, und wollen in Peking nach Edelmetall greifen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung