Montag, 18.02.2008

Volleyball

Dehne feiert Comeback

Berlin - Knapp drei Monate vor der entscheidenden Olympia-Qualifikation in Düsseldorf hat sich Zuspieler Frank Dehne überraschend zu einem Comeback in der deutschen Nationalmannschaft entschlossen.

Dies ist das Ergebnis mehrerer Gespräche von Bundestrainer Stelian Moculescu mit dem im polnischen Olsztyn spielenden Berliner.

Der langjährige Kapitän hatte am 17. Dezember 2007 nach 276 Einsätzen für die Auswahl seinen Rücktritt erklärt und dies damals mit "Kommunikationsbarrieren, die zwischen dem Bundestrainer und mir aufgetreten sind", begründet. Diese sind nun ausgeräumt.

"Ich freue mich wieder zurück zu kommen"

Coach und Spieler streben gemeinsam das große Ziel an, erstmals seit 1972 wieder die Qualifikation für Olympischen Spiele zu schaffen.

Dazu muss beim Turnier vom 23. bis 25. Mai in Düsseldorf der Turniersieg gegen drei Gegner gelingen, die am 3. März per Auslosung in Tokio aus den Teams Spanien, Polen, Italien, Argentinien, Puerto Rico, Kuba, Indonesien, Taiwan und Tunesien ermittelt werden.

Moculescu freute sich über Dehnes Rücktritt vom Rücktritt: "Ich freue mich für ihn, denn wenn einer die Teilnahme an den Olympischen Spielen verdient hat, dann er. Wir hatten immer ein gutes Verhältnis über die Jahre, und so ein Ende wäre nicht schön gewesen."

Auch Dehne beurteilte die Gespräche positiv und meinte: "Ich hätte gedacht, dass die Mannschaft die Qualifikation auch ohne mich bereits im Januar schafft. Durch die personellen Umstellungen im Vorfeld hat es wohl Unruhe in der Mannschaft gegeben. Ich freue mich sehr, wieder zurück zu kommen."


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.