Tennis

Davis Cup: USA schon im Viertelfinale

SID
Samstag, 09.02.2008 | 16:11 Uhr
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Berlin - Titelverteidiger USA hat im Davis Cup vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Der Erfolg des 32-maligen Pokalgewinners beim Tennis-Team von Österreich stand bereits nach dem Doppel fest.

Das Weltklasse-Paar Bob und Mike Bryan holte mit 6:1, 6:4, 6:2 den entscheidenden dritten Punkt gegen Julian Knowle und Jürgen Melzer. Am Vorabend hatte Melzer in Wien erst nach vier Stunden gegen Andy Roddick verloren, James Blake sorgte danach gegen Stefan Koubek für das 2:0.

Dank der Rückkehr von Australian-Open-Sieger Novak Djokovic verkürzte Serbien bei Vorjahresfinalist Russland auf 1:2. Djokovic hatte am ersten Tag wegen Grippesymptomen kurzfristig auf sein Einzel verzichten müssen, gewann aber an der Seite von Doppel-Spezialist Nenad Zimonjic 6:3, 7:6 (8:6), 7:6 (7:5) gegen Michail Juschni und Dmitri Tursunow.

Juschni ersetzte dabei den angeschlagenen Marat Safin. Sollte Djokovic sich fit genug fühlen, würde er im ersten Einzel am Schlusstag in Moskau auf Nikolai Dawidenko treffen.

Schweden droht dagegen der Gang in die Relegation. Der siebenmalige Cupsieger liegt vor dem Schlusstag 1:2 in Israel zurück. Die Australian-Open-Sieger Andy Ram und Jonathan Erlich brachten den Aufsteiger mit 6:3, 7:6 (7:3), 7:5 über Simon Aspelin und Robert Lindstedt in Führung.

Spanien führt in Peru nach dem ersten Tag auch ohne Rafael Nadal und David Ferrer 2:0 und könnte deutscher Viertelfinal-Gegner werden, falls die DTB-Auswahl Südkorea bezwingt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung