Freitag, 22.02.2008

Radsport

Astana-Chef Bruyneel: Contador bleibt

Berlin - Das Team Astana wird den spanischen Radprofi Alberto Contador nicht an einen anderen Rennstall abgeben, damit der Toursieger seinen Titel bei der Frankreich-Rundfahrt 2008 verteidigen kann. Das kündigte Teamchef Johan Bruyneel in der spanischen Sportzeitung "Marca" an.

Alberto Contador, Radsport, Astana
© DPA

"Es ist ausgeschlossen, dass Contador für ein anderes Team fährt", sagte der Belgier. "Alberto weiß, dass wir hier alles für ihn getan haben und auch in der Zukunft tun werden."

Die kasachischen Sponsoren des Teams hatten weitere Unterstützung zugesichert, der Weltverband UCI will gegen den Astana-Ausschluss vom Giro d'Italia und von der Tour de France klagen.

Sonder-Passus bestätigt 

In der Fachzeitung "Radsport" hatte der 25-jährige Contador, der auch mit der Doping-Affäre Fuentes in Verbindung gebracht wird, einen Sonder-Passus in seinem Vertrag bestätigt. Der würde ihm erlauben zu wechseln, wenn Astana von großen Rennen ausgeschlossen würde.

Das ist durch die Ausladungen von den beiden bedeutendsten Länder-Rundfahrten geschehen. Contador hatte als erste Reaktion auf das Tour-Aus erklärt, sich in dieser Saison auf Olympia in Peking und die Spanien- Rundfahrt im September zu konzentrieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Straßen-Weltmeister Greg van Avermaet

Van Avermaet gewinnt Eintagesrennen in Harelbeke

Alejandro Valverde führt das Feld der Katalonien-Rundfahrt an

Katalonien-Rundfahrt: Valverde übernimmt Gesamtführung

Andre Greipel nur auf einem enttäuschenden 92. Rang

Katalonien-Rundfahrt: Bouhanni siegt, Greipel weit zurück


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.