Samstag, 09.02.2008

Hockey

Alster-Damen folgen Berlin ins Hallenhockey-Finale

Hamburg - Der Club an der Alster Hamburg und der Berliner HC stehen im Endspiel um die deutsche Hallenhockey-Meisterschaft der Damen.

Alster Hamburg zeigte beim 7:2 (6:0)-Halbfinalsieg über den Rüsselsheimer RK eine beeindruckende Leistung und geht leicht favorisiert in das Finale. Der BHC hatte zuvor Feldmeister Rot-Weiss Köln in einem teils dramatischen Spiel mit 11:8 (8:8, 5:4) nach Verlängerung besiegt und war erstmals seit 2001 wieder in ein Hallen-Finale eingezogen.

Dabei hatte Köln drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit bei eigener 8:6-Führung schon wie der sicherer Sieger ausgesehen, doch Berlin glich noch aus. In der Verlängerung hatte der Berliner HC, der in Nationalspielerin Natascha Keller (5 Tore) die überragende Akteurin in seinen Reihen hatte, dann die besseren Nerven.

Anschließend setzte vor 800 Zuschauern in der Sporthalle Hamburg Lokalmatador Alster den RRK von Beginn an unter Druck und ließ den Südmeister lange nicht zur Entfaltung kommen. Alsters kraftraubendes Pressing machte sich schnell bezahlt und die einseitige Partie war schon zur Halbzeit entschieden. Beste Torschützin der Hamburger war Anneke Böhmert mit vier Treffern.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.