Sonntag, 10.02.2008

Volleyball

Ägyptens Männer buchen Olympia-Ticket

Berlin - Ägyptens Volleyballer haben sich als achtes Team für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert. Im Finale der Afrika-Ausscheidung in Durban/Südafrika gewann Ägypten am Sonntag mit 3:2 (26:24, 25:20, 25:27, 22:25, 15:9) gegen Algerien.

Damit steht mit Algerien auch die letzte Mannschaft fest, die die deutschen Männer für ihre entscheidende Olympia-Qualifikation in Düsseldorf (23. bis 25. Mai) am 3. März zugelost bekommen können. 

Nachdem das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu bei der europäischen Qualifikation in Izmir gescheitert war, bietet das Vierer-Turnier in Düsseldorf für die Männer die letzte Chance, erstmals seit 1972 in München wieder bei Olympia dabei zu sein.

Nur Sieger qualifiziert sich 

Die Deutschen erhalten jeweils einen Gegner aus Europa (Spanien, Polen, Italien), Amerika (Argentinien, Puerto Rico, Kuba) sowie Indonesien, Taiwan oder Afrika-Vertreter Algerien zugelost.

Nur die Sieger der drei Turniere in Düsseldorf, Portugal und Tokio sowie der beste Asien-Vertreter können noch das Peking-Ticket buchen. Bisher sind für die Olympischen Spiele qualifiziert: China, Brasilien, Russland, Bulgarien, USA, Venezuela, Serbien, Ägypten.

Keine Olympia-Chance für Frauen 

Die deutschen Frauen haben keine Chance auf die Olympia-Teilnahme mehr, nachdem sie in Halle/Westfalen im Halbfinale an Weltmeister Russland gescheitert waren, der sich als Europa-Teilnehmer qualifizierte.

Für Peking stehen außerdem fest: China, Italien, Brasilien, USA, Venezuela, Kuba, Algerien. Die restlichen vier Teilnehmer, darunter das beste asiatische Team, werden bei einem Turnier in Tokio (17. bis 25. Mai) ermittelt.

Teilnehmer sind dort: Japan, Thailand, Südkorea, Kasachstan, Serbien, Polen, Dominikanische Republik, Sieger aus Peru/Kenia.

Das könnte Sie auch interessieren
Köster steht vor Seiner Rückkehr vom kreuzbandriss

Windsurfer Köster meldet sich nach Kreuzbandriss zurück

An den Special Olympics werden rund 4000 Athleten teilnehmen

Special Olympics 2018 in Kiel

Die WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab -

WADA lehnt Gefängnisstrafen für Dopingsünder ab


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.