Radsport

Zweites Astana-Teamtreffen in New Mexico

SID
Donnerstag, 03.01.2008 | 11:37 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Berlin - Beim zweiten Teamtreffen der neuen Astana-Mannschaft vom 23. Januar bis 4. Februar in Albuquerque in New Mexico/USA wird Andreas Klöden erstmals auf seine Team-Kollegen treffen.

Der zweimalige Zweite der Tour de France soll neben dem aktuellen Toursieger Alberto Contador (Spanien) und Levi Leipheimer (USA) zum Führungspersonal in der Formation des ehemaligen Lance Armstrong-Mentors Johan Bruyneel gehören.

Am ersten Teamtreffen im Dezember in Spanien nahm Klöden nicht teil, weil er in Südafrika war.

Alte Sponsor, aber neuer Manager-Stab

Der Wahlschweizer, der in Deutschland in Verbindung zum flächendeckenden Doping in seinem früheren T-Mobile-Team gebracht wird, gehörte schon dem alten Astana-Kader unter Manager Marc Biver an.

Nach vier Dopingfällen und dem vorzeitigen Rückzug aus der Tour macht der alte Sponsor 2008 mit einem neuen Manager-Stab weiter. Ende des Jahres hatte Klöden seinen noch bis Ende der kommenden Saison laufenden Vertrag bestätigt. 2007 verdiente der 32-Jährige unter Biver mindestens eine Million Euro.

Nach den Worten des Astana-Sprechers Philippe Maertens hat Klöden mit Teamchef Bruyneel die gegen ihn laut gewordenen Doping-Verdächtigungen besprochen und das Vertrauen des Belgiers erhalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung