Tennis

Waske und Kohlmann sagen Davis Cup ab

SID
Sonntag, 13.01.2008 | 13:18 Uhr

Melbourne - Bundestrainer Patrik Kühnen muss beim Davis-Cup-Erstrundenmatch gegen Südkorea Anfang Februar auf sein bewährtes Doppel Alexander Waske/Michael Kohlmann verzichten. Beide Tennisprofis sagten ihre Teilnahme wegen Verletzungen ab.

Der 32 Jahre alte Waske musste in der Qualifikation für die Australian Open (14. bis 27. Januar) seine Auftaktpartie gegen den Slowaken Lukas Lacko aufgeben und flog direkt wieder nach Deutschland zurück. "Ich werde weiter an meinem Comeback arbeiten, was wohl jetzt nicht vor Ende März passieren wird", teilte Waske in Melbourne mit. Kohlmann leidet noch an den Nachwirkungen einer Knieoperation.

Waske hatte sich im Davis-Cup-Halbfinale in Moskau im September einen Muskelbündelriss im rechten Arm zugezogen und drei Monate pausiert. Obwohl die Ärzte Grünes Licht für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres gegeben hatten, brach die Verletzung wieder auf.

Dafür brachte sich nach langer Verletzungspause Nicolas Kiefer erneut für die Partie vom 8. bis 10. Februar auf Sand in Braunschweig ins Gespräch. "Ich würde mich über einen Einsatz freuen, aber die Entscheidung liegt bei Patrik Kühnen als Teamchef", sagte der Hannoveraner der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung