Mittwoch, 09.01.2008

Boxen

Walujew wegen Prügelei auf Parkplatz verurteilt

Moskau - Der russische Boxer Nikolaj Walujew (2,13 Meter) ist wegen einer Prügelattacke gegen einen betagten Parkplatzwächter zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Ein Gericht in Walujews Heimatstadt St. Petersburg sah es als erwiesen an, dass "The Beast from the East", so Walujews früherer Kampfname, einen Wächter angegriffen habe.

Das heute 63-jährige Opfer hatte vor zwei Jahren die Ehefrau des ehemalige Schwergewichts-Weltmeisters wegen Falschparkens zur Rede gestellt. Daraufhin hatte Walujew den Wächter attackiert. Der 34 Jahre alte Boxer muss 100.000 Rubel (2.800 Euro) Schmerzensgeld sowie 30.000 Rubel Strafe zahlen.

Mildernd Umstände

Im Januar 2006 hatte Walujews Frau den gemeinsamen Sohn zum Sporttraining gefahren und dabei den Ärger des Parkplatzwächters auf sich gezogen. Das erzürnte den Gatten derart, dass er dem deutlich kleineren Mann einige Kopftreffer verpasste und ihm damit eine Gehirnerschütterung zufügte.

Walujew hatte dies zunächst noch mit den Worten geleugnet: "Ich habe ihn doch nur am Kragen gepackt." Als mildernde Umstände ließen die Richter gelten, dass Walujew für die Krankenhauskosten seines Opfers aufkam, wie die Agentur Interfax meldete.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.