Mittwoch, 09.01.2008

Schwimmen

Kovacs sagt Olympia-Teilnahme ab

Budapest - Die ungarische Olympiasiegerin Agnes Kovacs wird bei den Olympischen Spielen in Peking nicht an den Start gehen.

Sie leide noch immer unter dem Image, das durch den inzwischen widerlegten Dopingverdacht entstanden sei, begründete sie in Budapest ihre Entscheidung. Kovacs will nur noch an den ungarischen Landesmeisterschaften in diesem Sommer teilnehmen.

Es gehe ihr immer noch sehr nahe, dass wegen einer unzureichenden Urinprobe am 30. Oktober vergangenen Jahres der Dopingverdacht aufgekommen sei, sagte die Sportlerin. "Neben meinem Namen wird immer das Wort Doping stehen." An dem betreffenden Tag hatte sie statt der geforderten Menge von 75 Millilitern nur 25 Milliliter Urin abgegeben. Sie könne nicht verstehen, warum die Kontrolleure nicht am gleichen Tag für einen neuen Versuch wiedergekommen seien.

Nach der acht Tage später erfolgten Kontrolle hatten der ungarische Schwimmverband sowie der Weltverband FINA Kovacs vom Dopingverdacht freigesprochen. Die Sportlerin hatte bei den Spielen 2000 in Sydney Gold über 200 Meter Brust gewonnen. In Athen wurde sie 2004 Vierte über 200 Meter Lagen.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Das könnte Sie auch interessieren
Martyna Trajdos hat zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Turnier gewonnen

Trajdos gewinnt in Jekaterinburg

Sebastian Brendel und Jan Vandrey starten gut in die Weltcup-Saison

Kanu-Asse Brendel/Vandrey starten mit Rang zwei in Weltcup-Saison

Dirk Schimmelpfennig kann den "Unmut der Verbände sehr gut nachvollziehen"

Irritationen über Sportförderung 2018 - DOSB: "Unnötige Verzögerung"


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.