Samstag, 05.01.2008

Tischtennis

Gute Lose in der Champions League

Hannover - Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf hat für das Viertelfinale der Champions League ein gutes Los gezogen.

Die Rheinländer, die ohne Europameister Timo Boll ihr letztes Gruppenspiel klar mit 3:0 gegen Pontoise-Cergy/Frankreich gewannen, gehen als Favorit in die beiden Partien gegen Eslövs AI aus Schweden. Sehr viel schwieriger sind die Viertelfinal-Aufgaben für den TTC Frickenhausen gegen Titelverteidiger Royal Villette Charleroi aus Belgien und für Müller Würzburg gegen SVS Niederösterreich.

Von vier Bundesligisten blieb in der Gruppenphase nur der TTC Zugbrücke Grenzau vorzeitig auf der Strecke. Die Westerwälder kassierten mit 0:3 bei Cajagranada/Spanien die fünfte Pleite im sechsten Spiel.

Würzburg schaffte durch ein glattes 3:0 gegen TTC San Sebastian/Spanien den Sprung unter die letzten Acht. Frickenhausen kam nach einem 1:3 in Niederösterreich als Gruppenzweiter weiter.

Deutsches Duell bei den Damen 

Im Halbfinale des Damen-Wettbewerbs kommt es zu einem deutschen Duell zwischen dem FSV Kroppach und TV Busenbach.

Das Team aus Busenbach um Nationalspielerin Elke Wosik bewies am letzten Spieltag Nervenstärke und bezwang den zuvor unbesiegten Tabellenführer TT Castelgoffredo/Italien mit 3:1. Kroppach konnte sich eine 2:3- Niederlage bei MFS Heerlen in den Niederlanden erlauben.

Den zweiten Finalisten ermitteln Heerlen und Castelgoffredo.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.