DTM

Schumacher-Zukunft weiter offen

SID
Donnerstag, 17.01.2008 | 16:17 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Estoril - Nach seinen ersten 100 Runden in einem DTM-Rennauto hat Ralf Schumacher vorerst noch keine Entscheidung über seine weitere Zukunft getroffen.

"Was nach dem Test kommt und ob es eine Fortsetzung geben wird, ist heute noch völlig offen, wir werden das in aller Ruhe besprechen", sagte der 32 Jahre alte ehemalige Formel-1-Pilot, der in einem Vorjahres- DTM-Mercedes im portugiesischen Estoril testete.

"Das Fahren macht mir noch mehr Spaß, als ich vor dem Test gehofft hatte", gab er zu Protokoll. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug stellte fest, dass Schumacher "sehr rasch Zeiten auf einem hohen Niveau" gefahren sei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung