Radsport

Rostocker Greipel gewinnt Tour Down Under

SID
Sonntag, 27.01.2008 | 12:03 Uhr
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals

Sydney - Der Rostocker Radprofi Andre Greipel vom Team High Road hat die Tour Down Under in Australien gewonnen und ist damit erster ProTour-Spitzenreiter.

Der 25-Jährige gewann vier der insgesamt sechs Etappen und hatte am Ende 15 Sekunden Vorsprung vor dem Australier Allan Davis. Dritter wurde der Spanier Jose Joaquin Rojas Gil mit 33 Sekunden Rückstand.

"Ich bin wirklich stolz auf diesen Erfolg bei meinem ersten Start in Australien", sagte Greipel. Nachdem er bereits den fünften Tagesabschnitt gewonnen hatte, kam er zum Abschluss am Sonntag auch auf dem sechsten und letzten Schlussabschnitt über 88 Kilometer mit Start und Ziel in Adelaide zum Spurtsieg vor Robert Förster (Markkleeberg) vom Team Gerolsteiner.

Damit hielt Greipel Davis in Schach, der seinen Rückstand von sieben Sekunden beim ersten Prämienspurt auf vier Sekunden verkürzt hatte. Den zweiten Prämienspurt gewann dann der Deutsche vor Davis und behauptete vor dem Sprint um den Tagessieg fünf Sekunden Differenz.

Mit Hilfe seines Teams feierte er dann auch noch den Tagessieg. "Ich habe alles versucht, aber Andre war zu stark", anerkannte der Australier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung