Sonntag, 06.01.2008

Radsport

Niedersachsen-Rundfahrt gefährdet

Berlin - Die anhaltende Doping-Diskussion besonders in Deutschland gefährdet einheimische Radsport-Traditionsrennen.

Nach der Absage der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt im Dezember stehen auch die Niedersachsen-Rundfahrt vom 23. bis 27. April und das Elite-Rennen beim bisher 56 Mal gefahrenen Klassiker Köln-Schuld-Frechen am 30. März auf der Kippe. "Rund um den Henninger Turm" in Frankfurt am 1. Mai ist nur noch dieses Jahr finanziell gesichert, nachdem die Brauerei als Hauptsponsor ausgestiegen war.

"Wir haben eine Finanzierungslücke von 100.000 Euro. Ob das Rennen stattfindet, steht noch nicht fest. Eine Entscheidung ist bis Ende Januar geplant", sagte Otto Pätzold, der Organisator der Niedersachsen-Rundfahrt in der "Hessisch/Niedersächsischen Allgemeine". Der italienische Sprint-Star Alessandro Petacchi hatte die letzten beiden Ausgaben des Rennens und 2007 drei Etappen gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Alejandro Valverde hat die Katalonien-Rundfahrt gewonnen

Valverde gewinnt Schlussetappe und holt Gesamtsieg

Alejandro Valverde steht vor dem Gesamtsieg

Valverde vor Gesamtsieg bei der Katalonien-Rundfahrt

Straßen-Weltmeister Greg van Avermaet

Van Avermaet gewinnt Eintagesrennen in Harelbeke


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.