Radsport

Niedersachsen-Rundfahrt gefährdet

SID
Sonntag, 06.01.2008 | 10:29 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Berlin - Die anhaltende Doping-Diskussion besonders in Deutschland gefährdet einheimische Radsport-Traditionsrennen.

Nach der Absage der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt im Dezember stehen auch die Niedersachsen-Rundfahrt vom 23. bis 27. April und das Elite-Rennen beim bisher 56 Mal gefahrenen Klassiker Köln-Schuld-Frechen am 30. März auf der Kippe. "Rund um den Henninger Turm" in Frankfurt am 1. Mai ist nur noch dieses Jahr finanziell gesichert, nachdem die Brauerei als Hauptsponsor ausgestiegen war.

"Wir haben eine Finanzierungslücke von 100.000 Euro. Ob das Rennen stattfindet, steht noch nicht fest. Eine Entscheidung ist bis Ende Januar geplant", sagte Otto Pätzold, der Organisator der Niedersachsen-Rundfahrt in der "Hessisch/Niedersächsischen Allgemeine". Der italienische Sprint-Star Alessandro Petacchi hatte die letzten beiden Ausgaben des Rennens und 2007 drei Etappen gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung