Leichtathletik

Minah und Schwarzkopf verteidigen Titel

SID
Sonntag, 27.01.2008 | 18:32 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Frankfurt/Main - Jakob Minah aus Göttingen und Lilli Schwarzkopf (Paderborn) haben bei den deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften der Leichtathleten in Frankfurt/Main ihre Vorjahrestitel verteidigt.

Minah profitierte dabei vom Ausstieg des Hallen-Weltmeisters Andre Niklaus (Berlin) vor dem abschließenden 1000-Meter-Lauf. Bis dahin hatte sich Niklaus am zweiten Tag in einer Aufholjagd und 5,00 Metern im Stabhochsprung auf Position eins geschoben. Wegen einer Erkältung verzichtete dann der Berliner.

"Die Punktzahl hätte nicht zur WM-Qualifikation gereicht. Deshalb möchte ich gesund einen neuen Versuch beim Meeting in Tallin unternehmen", sagte Niklaus.

Kahlert wird Zweiter 

Dort wird auch Studentenweltmeister Minah starten, der mit 5763 Punkten rund 100 Zähler unter seiner Vorjahresleistung blieb. Platz zwei belegte nach einem couragierten 1000-Meter-Rennen mit 5643 Punkten der 20-Jährige Steffen Kahlert (Wunstorf).

Als Drittem gelang dem U20-Europameister Matthias Prey (Hamburg) ein perfekter Einstand bei den Männern. Mit 5591 Punkten konnte er die Arrivierten ärgern und höhere gehandelte Konkurrenten wie Osaka-Starter Norman Müller (Halle) hinter sich lassen, der mit 5562 Zählern Rang fünf belegte.

Start-Ziel-Sieg für Schwarzkopf

Einen Start-Ziel-Sieg holte bei den Frauen die Favoritin Lilli Schwarzkopf. Die WM-Fünfte von Osaka sammelte 4641 Punkte und wusste vor allem im Hochsprung mit 1,81 Meter sowie 14,83 Metern mit der Kugel zu gefallen. Vizemeisterin wurde ihre Vereinskollegin Claudia Tonn.

Nach einem schwarzen Jahr 2007 hat die 26-Jährige mit 4566 Punkten Ambitionen auf ein Olympiaticket angemeldet. Um sich optimal auf den Sommer vorbereiten zu können, wird sie ebenso wie Schwarzkopf auf einen Start bei der Hallen-WM verzichten.

So könnte eventuell die Drittplatzierte Sonja Kesselschläger (Neubrandenburg) nach Valencia fahren. Die Seriensiegerin der Jahre 2003-2006, die kurz vor ihrem Studienabschluss steht, holte 4523 Punkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung