Sonntag, 27.01.2008

Schwimmen

Lurz und Buschschulte mit gutem Comeback

Luxemburg - Nach ihren Verletzungspausen haben sich die deutschen Spitzenschwimmerinnen Antje Buschschulte aus Magdeburg und Annika Lurz (Würzburg) zu Beginn des olympischen Wettkampfjahres erfolgreich zurückgemeldet.

Die 29 Jahre alte EM-Zweite Antje Buschschulte gewann beim 10. Euro-Meeting in Luxemburg über 50 m Rücken (29,45 Sekunden) und 100 m Rücken (1:02,89 Minuten) zwei Einzel-Disziplinen.

Annika Lurz, WM-Zweite über 200 m Freistil, musste sich auf ihrer Spezialstrecke nach 2:00,01 der Schwedin Ida Marko-Varga (1:59,96) beugen. Für die Starter des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gab es 17 Erfolge.

"Ich bin schmerzfrei"

"Ich bin schmerzfrei und habe bereits ein dreiwöchiges Trainingslager in Stellenbosch in Südafrika hinter mir", sagte die im November an der Schulter operierte Antje Buschschulte.

Über 200 m Rücken lag Jenny Mensing (Wiesbaden) mit 2:15,61 Minuten knapp vor der Magdeburgerin (2:15,72). Annika Lurz, die zuletzt an einem Ermüdungsbruch am vierten Lendenwirbel litt, gewann die 400 m Freistil in 4:11,71. Sie hatte auch die 800 m Freistil (8:36,95) für sich entschieden.

Annika Lurz' Schwager Thomas Lurz wurde Gewinner der 1500 m Freistil (15:13,48) und Dritter über 400 m Freistil (3:54,75). Sieger dieser Strecke wurde der Magdeburger Christian Kubusch (3:53,34). Für 5-km-Weltmeister Lurz war es der vorläufige Abschied vom 50-m-Becken.

Deibler verfehlt deutschen Rekord 

"Die WM und Olympia im Freiwasser haben jetzt absoluten Vorrang", sagte er. Zunächst will er sich bei den Langstrecken-Welttitelkämpfen in Sevilla (3. bis 8. Mai) für die olympische Premiere über 10 km qualifizieren und in Peking nach Gold greifen.

Mit 22,50 Sekunden verfehlte Steffen Deibler (Biberach) über 50 m Freistil seinen deutschen Rekord nur knapp (22,26). Zwei Siege gab es in Luxemburg für Jens Thiele (Hamburg) über 200 m Freistil (1:50,12) und 200 m Rücken (2:02,58) sowie Petra Dallmann aus Heidelberg über 50 m (25,41) und 100 m Freistil (55,25).


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.