Fechten

Kleibrink Fünfter bei Florett-Weltcup in Paris

SID
Sonntag, 27.01.2008 | 15:18 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Paris - Der deutsche Meister Benjamin Kleibrink und Peter Joppich, der Weltmeister von 2003 und 2006, sind beim Florett-Weltcup in Paris im Viertelfinale ausgeschieden.

Der Bonner Kleibrink musste sich in der Runde der letzten Acht dem späteren Finalisten Salvatore Sanzo (Italien) knapp mit 14:15 Treffern geschlagen geben und wurde Fünfter.

Der Koblenzer Joppich unterlag dem südkoreanischen Fechter Choi Byung Chul 12:15 und belegte Rang sechs. Der Italiener Andrea Baldini gewann das Finale 15:9 gegen seinen Landsmann Sanzo.

"Beide haben ihre ansteigende Form bewiesen. Bis in die Finalrunde eines solchen Turniers musst du dich erst mal vorarbeiten. Beim nächsten Weltcup sehen wir sie sicher auf dem Podest", sagte Bundestrainer Uli Schreck über sein Duo.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung