Montag, 14.01.2008

Leichtathletik

IAAF: Pistorius darf nicht bei Olympia starten

Monte Carlo - Der unterschenkelamputierte Sprinter Oscar Pistorius darf nicht bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften starten.

Durch seine Karbon-Prothesen verschaffe sich der Südafrikaner einen "mechanischen Vorteil" gegenüber nichtbehinderten Konkurrenten, begründete der Leichtathletik-Weltverband IAAF in Monte Carlo seine Entscheidung.

Der 21 Jahre alte Paralympics-Sieger von 2004 verstoße gegen die IAAF-Wettkampfregel 144.2, die jegliche technische Hilfsmittel verbietet. Pistorius hatte im Falle eines Olympia-Startverbots durch die IAAF bereits Einspruch "auf höchster Ebene" angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Sebastian Coe und der IAAF erlaubt drei Russen den Start unter neutraler Flagge

IAAF erlaubt Russen-Trio Start unter neutraler Flagge

Lena Schöneborn nimmt den Weltcup ins Visier

Schöneborn mit Mut in die Weltcup-Saison

Die Hallen-EM findet in Belgrad statt

DLV mit 45 Athleten zur Hallen-EM


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.