Dienstag, 01.01.2008

Leichtathletik

Gatlins Doping-Sperre wird verkürzt

Los Angeles - Die Doping-Sperre des amerikanischen Top-Leichtathleten Justin Gatlin soll nach Zeitungs-Angaben von acht auf vier Jahre reduziert werden.

Die von einem Schiedsgericht getroffene Entscheidung zur Halbierung der Strafe für den 100-Meter-Olympiasieger wird damit begründet, dass dieser mit der US-Antidoping-Agentur USADA zuletzt kooperiert habe. Dies berichtet die "Washington Post".

Offiziell soll der Beschluss in den kommenden Tagen bekanntgegeben werden, heißt es in dem Bericht weiter.

Der 25 Jahre alte Sprinter Gatlin war im April 2006 positiv auf Testosteron getestet worden und gilt seither als Wiederholungstäter, weil er auch schon im Jahr 2001 mit Amphetaminen erwischt worden war.

Trotz der Reduzierung der Sperre dürfte Gatlin vor dem Karriere-Ende stehen. Denn um seine 2004 in Athen gewonnene Goldmedaille wie bis zuletzt von ihm erhofft in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen in Peking verteidigen zu können, müsste die Sperre auf zwei Jahre verkürzt werden.

Als letzter Ausweg bleibt Gatlin nun noch der Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne.

Das könnte Sie auch interessieren
Tatjana Tschernowa verliert ihre Bronzemedaille nach einem positiven Dopingtests

Doping: Siebenkämpferin Tschernowa verliert Olympia-Bronze 2008

Die deutschen Sprinterinnen holen Gold in der Staffel

Deutsche Sprinterinnen mit Überraschungssieg bei World Relays

Mary Keitany gewinnt den London-Marathon mit der bisher zweitschnellsten Zeit

London-Marathon: Keitany mit Fabelzeit


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.