Samstag, 05.01.2008

Radsport

Ex-Bahn-Sprinter Kuschy tödlich verunglückt

Berlin - Ralf Kuschy, ehemaliger Weltklasse-Sprinter im Bahnradsport, ist am Neujahrstag in Berlin tödlich verunglückt.

Ein Sprecher der Berliner Polizei bestätigte einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "BZ".

Der 49-Jährige sei mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, als er von einem Auto erfasst wurde. Kuschy habe sich dabei schwere Verletzungen zugezogen und sei wenig später in einem Krankenhaus gestorben.

Kuschy prägte in den 80er Jahren maßgeblich den Aufstieg des Bahnradsports in der DDR mit. 1985 und 1986 belegte er bei den Weltmeisterschaften jeweils den dritten Platz.

1990 beendete Kuschy seine sportliche Karriere.

Das könnte Sie auch interessieren
Elia Viviani sicherte sich den Etappensieg

Romandie: Schwarzmann Dritter bei Viviani-Sieg

Sportprominenz votiert für Radsportlegende Gustav-Adolf Schur

Schur verpasst Aufnahme in die Hall of Fame

Stefan Küng hat die verkürzte Etappe für sich entscheiden können

Tour de Romandie: Küng gewinnt verkürzte Etappe


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.