Rallye

Doppelführung für Citroen in Monte Carlo

SID
Freitag, 25.01.2008 | 18:25 Uhr
Advertisement
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Valence - Citroen hat auch den zweiten Tag der 76. Rallye Monte Carlo dominiert. Der vierfache Weltmeister und Vorjahressieger Sebastien Loeb aus Frankreich baute seine Führung aus und liegt nach sechs von acht Bestzeiten deutlich vor seinem spanischen Markenkollegen Daniel Sordo.

Alle diesjährigen Prüfungen gingen bisher an Citroen. Auf den schnee- und eisfreien Asphaltpisten in der französischen Ardeche konnten die Verfolger nicht mithalten.

Der letztjährige WM-Dritte Mikko Hirvonen (Finnland) kam im Ford Focus mit einem Rückstand von bereits 1:22,8 Minuten auf Loeb als Dritter ins Tagesziel im südfranzösischen Valence an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung