Radsport

BDR-Bahnvierer betreibt Schadensbegrenzung

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 13:06 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo13:30
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Los Angeles - Der deutsche Bahnrad-Vierer mit Olaf Pollack (Kolkwitz), Henning Bommel, Robert Bengsch (beide Berlin) und Daniel Becke (Erfurt) hat auch beim dritten Bahn-Weltcup der Saison in Los Angeles (USA) nicht restlos überzeugt.

Mit Platz acht in 4:12,741 Minuten betrieb das Quartett aber Schadensbegrenzung und sammelte wertvolle Punkte für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Manchester (26. bis 30. März). In der Weltrangliste rücken die deutschen Verfolger damit um fünf Plätze auf Rang zwölf vor.

Jetzt muss die fünffache Weltmeister beim vierten und letzten Weltcup in Kopenhagen (15. bis 17. Februar) nochmals punkten, um die Qualifikation zu sichern - dafür ist ein Top-Ten-Platz nötig.

Mangelnde Geschwindigkeit 

"Wir hatten einen gleichmäßigen Lauf, sind ruhig angefahren, dann aber nie in die richtige Geschwindigkeit gekommen", sagte Bommel nach dem Rennen. Besonders auf dem dritten Kilometer büßte die Mannschaft von Bundestrainer Uwe Freese Zeit ein.

Den Sieg sicherte sich im Finale Australien (4:06,171 Min.) vor Dänemark (4:09,378).

Kluge baut Scratch-Führung aus 

Der Cottbuser Roger Kluge belegte im Scratch den fünften Platz und baute damit seine Weltcup-Gesamtführung sogar aus. Der 20-Jährige hat jetzt 22 Punkte auf seinem Konto. Schärfster Verfolger ist der Argentinier Walter Perez (15), der in den USA nicht am Start war. Den Tagessieg sicherte sich Weltmeister Kam-Po Wang aus Hongkong.

"Mehr war nach der kleinen Verletzungspause nicht drin, aber ich bin zufrieden", resümierte Kluge.

Becker auf dem Podest 

Für den einzigen Podestplatz des Bundes Deutscher Radfahrer sorgte Charlotte Becker (Unna). Die 24-Jährige aus der Equipe Nürnberger siegte auf der 250-Meter-Bahn im Home Depot Center im Scratch-Rennen vor den Russinnen Ewgenia Romaniuta und Elena Tschalich.

"Mir kam zugute, dass es ein schnelles Rennen war", sagte die 24-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung