Wasserball

Deutsche Wasserballteams gewinnen Auftaktspiele

SID
Freitag, 04.01.2008 | 20:39 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Hamburg - Die deutschen Wasserballteams sind erfolgreich in die Europameisterschafts-Qualifikation gestartet.

Die Männer gewannen im französischen Montpellier gegen die Ukraine 19:5 (5:0, 4:2, 4:0, 6:3). In Hamburg setzten sich die Frauen des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gegen den gleichen Konkurrenten mit 14:4 (3:0, 2:1, 2:1, 7:2) ebenfalls souverän durch. Bei den Turnieren, an denen jeweils vier Länder beteiligt sind, qualifizieren sich der jeweilige Erst- und Zweitplatzierte für die EM-Endrunde in Malaga (4. bis 13. Juli).

Für den Olympia-Fünften Deutschland waren in Montpellier die Berliner Marc Politze und Moritz Oeler vom deutschen Meister Wfr. Spandau 04 mit jeweils vier Treffern erfolgreichste Werfer. Gegen die allenfalls zweitklassigen Osteuropäer war es im zehnten Länderspiel der neunte deutsche Erfolg. Zum Auftakt des Frauen-Heimturniers im Hamburger Dulsbergbad gelangen der in Griechenland aktiven Nina Wengst (3) für das Team des neuen Honorar-Bundestrainers Stefan Vogt die meisten Tore. Für Vogt war es als DSV-Coach die Länderspiel- Premiere. Bei der EM 2006 in Belgrad war Deutschland Siebter.

Deutschlands Männer treffen als nächstes auf die Slowakei. Zweiter Gegner der weiblichen DSV-Auswahl in Hamburg ist der Olympia-Zweite Griechenland.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung