Hockey

Deutsche Herren vorzeitig im EM-Halbfinale

SID
Freitag, 18.01.2008 | 16:41 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Jekaterinenburg - Titelverteidiger Deutschland hat bei der 13. Hallenhockey-Europameisterschaft der Herren im russischen Jekaterinenburg vorzeitig das Halbfinale erreicht.

Nach dem 10:1 (4:1) gegen Italien und dem 5:3 (2:1) gegen Österreich führt das Team des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) die Tabelle mit 6 Punkten vor Österreich und Italien (je 3) an, die nun aufeinandertreffen und sich damit gegenseitig die Punkte streitig machen. Das letzte deutsche Vorrundenspiel findet gegen die Schweiz (0) statt, die ihre ersten beiden Partien verlor.

"Wir liegen voll im Soll. Ich bin sehr zufrieden", befand Ex-Nationalspieler Volker Fried, der den derzeit mit seinem A-Kader zur Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation in Südafrika weilenden Herren-Bundestrainer Markus Weise in Russland vertritt.

In dem überwiegend aus Hallen-Spezialisten zusammengesetzten DHB-Team waren der Düsseldorfer Alexander Otte (5 Treffer) und Kapitän Philip Sunkel (4) aus Hamburg in den beiden Begegnungen des ersten EM-Tages die erfolgreichsten deutschen Torschützen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung