Deutsche mit schwachem WM-Auftakt

SID
Donnerstag, 24.01.2008 | 16:59 Uhr
Advertisement
NBA
Live
Rockets @ Warriors (Spiel 6)
Liga ACB
Real Madrid -
Teneriffa (Spiel 1)
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
Liga ACB
Baskonia -
Malaga (Spiel 1)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 7)
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 1)
Liga ACB
Malaga -
Baskonia (Spiel 2)
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
NHL
Capitals @ Golden Knights (Spiel 2)
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 3)
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2
NHL
Golden Knights @ Capitals (Spiel 4)
World Rugby U20 Championship
Wales -
Japan
World Rugby U20 Championship
England -
Schottland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Australien
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Wales

Melbourne/Hamburg ­ - Die deutschen Segler haben bei der Weltmeisterschaft in der 470er-Klasse keinen guten Start erwischt.

Nach den ersten beiden WM-Rennen vor Melbourne lagen die Berliner Christopher Lorenz und Friedrich Gebert am Donnerstag als beste Crew des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) auf dem 29. Platz. Um sich für die Olympischen Spiele in Peking zu qualifizieren, müssen sie einen Platz unter den besten Zehn erreichen. 

Nur auf dem 47. Platz landeten der ehemalige Olympia-Teilnehmer Lucas Zellmer (Berlin) und sein Vorschoter Christopher Gebert. Besser machten es Stefanie Rothweiler (München) und Vivien Kussatz (Berlin), die auf dem achten Rang liegen. Das Duo hat die Nominierungskriterien für die Olympischen Spiele bereits erfüllt und zählt bei den Damen zum erweiterten Favoritenkreis.

"Für uns ist die Weltmeisterschaft Teil unserer zielgerichteten Saisonplanung. Schließlich wollen wir in China aufs Treppchen segeln", sagte Rothweiler. Die WM-Serie endet am 30. Januar mit dem abschließenden Medaillenrennen der jeweils besten zehn Mannschaften.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung