In der 470er-Klasse

Deutsche mit schwachem WM-Auftakt

SID
Donnerstag, 24.01.2008 | 16:59 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
SoLive
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Melbourne/Hamburg ­ - Die deutschen Segler haben bei der Weltmeisterschaft in der 470er-Klasse keinen guten Start erwischt.

Nach den ersten beiden WM-Rennen vor Melbourne lagen die Berliner Christopher Lorenz und Friedrich Gebert am Donnerstag als beste Crew des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) auf dem 29. Platz. Um sich für die Olympischen Spiele in Peking zu qualifizieren, müssen sie einen Platz unter den besten Zehn erreichen. 

Nur auf dem 47. Platz landeten der ehemalige Olympia-Teilnehmer Lucas Zellmer (Berlin) und sein Vorschoter Christopher Gebert. Besser machten es Stefanie Rothweiler (München) und Vivien Kussatz (Berlin), die auf dem achten Rang liegen. Das Duo hat die Nominierungskriterien für die Olympischen Spiele bereits erfüllt und zählt bei den Damen zum erweiterten Favoritenkreis.

"Für uns ist die Weltmeisterschaft Teil unserer zielgerichteten Saisonplanung. Schließlich wollen wir in China aufs Treppchen segeln", sagte Rothweiler. Die WM-Serie endet am 30. Januar mit dem abschließenden Medaillenrennen der jeweils besten zehn Mannschaften.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung