Sonntag, 27.01.2008

Fechten

Degenherren-Team verbessert Olympia-Chancen

Kuwait - Die deutsche Degenherren-Mannschaft kann wieder auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking hoffen.

Die Equipe von Bundestrainer Walter Steegmüller belegte beim Team-Weltcup in Kuwait überraschend Platz zwei und machte damit im Rennen um ein Olympia-Ticket Boden gut.

Die Tauberbischofsheimer Jörg Fiedler, Sven Schmid, Martin Schmitt und Norman Ackermann unterlagen erst im Finale dem WM-Dritten Ungarn mit 11:12 Treffern in der Verlängerung des "Sudden Death".

In der Weltrangliste verbesserte sich Deutschland auf Rang fünf. Nach dem enttäuschenden zehnten Platz bei der Weltmeisterschaft in St. Petersburg/Russland präsentierte sich das Team in Kuwait als Einheit.

Im Halbfinale drehte Schlussfechter Sven Schmid beim 43:41 gegen Polen mit 11:1 Treffern noch das Gefecht. "Das war heute das optimal Erreichbare. Wir haben gekämpft und unseren Kritikern gezeigt, das wir Peking nicht aufgegeben haben", sagte Jörg Fiedler, der zuvor den Einzel-Weltcup auf Kish Island (Iran) gewonnen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Therese Stoll musste sich erst im Finale gegen Priscilla Gneto geschlagen geben

Judo-EM: Stoll sorgt mit Silber für starken deutschen Auftakt

Thomas Bach ist seit 2013 IOC-Präsident

Mutlu fordert von Bach Offenlegung aller Beraterverträge

Hirscher gratulierte den Teilnehmern zu ihrer Leistung

Soziale Kampagne gegen Übergewicht erfolgreich abgeschlossen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.