Tennis

Davenport knackt Preisgeldrekord von Steffi Graf

SID
Montag, 14.01.2008 | 11:37 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Fr12:30
WTA Birmingham: Viertelfinals
Mallorca Open Women Single
Fr12:30
WTA Mallorca: Viertelfinals
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Melbourne - Die amerikanische Tennisspielerin Lindsay Davenport hat sich mit ihrem Erstrunden-Sieg bei den Australian Open zur bestverdienenden Sportlerin der Welt gekrönt.

Die 31-Jährige überbot in Melbourne durch ihren 6:2, 3:6, 7:5-Erfolg gegen die Italienerin Sara Errani mit einem Preisgeld von 21.897.501 Millionen Dollar die zehn Jahre alte Bestmarke von Steffi Graf.

Navratilova auf Rang drei

Die 22-malige Grand-Slam-Siegerin aus Brühl führte bislang mit 21.895.277 Millionen Dollar an Preisgeld diese Liste an.

Dritte im Ranking ist Martina Navratilova, die in ihrer Tennis-Karriere 21.626.089 Millionen Dollar einspielte.

Gefährden kann den Rekord derzeit wohl nur die schwedische Golferin Annika Sörenstam, die bislang bereits mehr als 20 Millionen Dollar mit ihrem Sport verdient hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung