Dienstag, 29.01.2008

Sonstiges

DOSB zeichnet Eliteschulen aus

Frankfurt/Main - Die Eliteschulen des Sports in Oberwiesenthal und Oberhof sind vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Sparkassen-Finanzgruppe als derzeit erfolgreichste Ausbildungsstätten für den Wintersport-Nachwuchs geehrt worden.

Neben herausragenden sportlichen Leistungen zeichnen sich beide Schulen "durch eine enge und perspektivische Zusammenarbeit mit den Vereinen und durch eine individuelle Unterstützung der Athleten in ihrer schulischen Ausbildung" aus, wird in einer Pressemitteilung des DOSB hervorgehoben.

"Als Sparkassen-Finanzgruppe halten wir dies für einen besonders nachhaltigen Förderweg", sagte Werner Netzel, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), bei der Auszeichnung anlässlich des Neujahrsempfangs des DOSB im Frankfurter Römer.

Stützpfeiler des Spitzensports

"Die Eliteschulen des Sports sind als Stützpfeiler im deutschen Spitzensport-System heute nicht mehr wegzudenken. Sie bieten beste Bedingungen, um junge Sportler auf eine erfolgreiche Karriere im Spitzensport vorzubereiten, auch bei Olympia", erklärte DOSB- Präsident Thomas Bach.

In den Eliteschulen des Sports in Oberhof (Thüringen) und Oberwiesenthal (Sachsen) sind die Spitzen des Nachwuchses im Rennrodeln, Ski nordisch und Biathlon konzentriert. Aktive und ehemalige Athleten beider Schulen belegten bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin sowie bei den jüngsten Welt- und Europameisterschaften der Junioren insgesamt 19 Mal erste bis dritte Plätze.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.