DBB geht neue Wege

SID
Freitag, 18.01.2008 | 14:25 Uhr
Advertisement
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Frankfurt/Main - Der Deutsche Basketball Bund (DBB) geht bei seiner Nachwuchsförderung neue Wege. Zusammen mit seinem Hauptsponsor ING-DiBa stellte der DBB in Frankfurt/Main das Förder- Projekt "Talente mit Perspektive" der Öffentlichkeit vor.

Um jugendliche Talente so früh wie möglich zu sichten und zu fördern, sponsert das Bankunternehmen mit 500.000 Euro im Olympia-Jahr 2008 Sichtungsturniere für Nachwuchsteams der Altersklasse U 14 (Jahrgänge 1994/1995) aus den 16 Landesverbänden.

Flächendeckend für das gesamte Bundesgebiet finden die Turniere der Jungen und Mädchen vom 8. bis 10. Februar in Hamburg und Dortmund sowie vom 7. bis 9. März in Nürnberg und Dessau statt.

Eine tolle Sache 

Aus den 16 Talentteams werden bei den Sichtungsturnieren je vier Regionalkader (Nord/West/Süd/Ost) ausgewählt, die am 11./12. Mai in Wetzlar ein Endturnier bestreiten. Dabei werden von den DBB-Bundestrainern Dirk Bauermann (Herren) und Imre Szittya (Damen) jeweils 12 Spielerinnen und Spieler für den Perspektivkader ausgewählt.

"Das Projekt ist eine tolle Sache und der richtige Schritt in der Nachwuchsförderung, die bei uns im internationalen Vergleich bisher mit 15 oder 16 Jahren viel zu spät einsetzte", sagte Bauermann, der sich wie Szittya auch persönlich in das Projekt einbringen will. Wichtig sei es, so Bauermann, "das die Netze bei der Suche nach Talenten möglichst eng gespannt werden".

Rasterfahndung nach dem neuen Dirk 

DBB-Präsident Ingo Weiss meinte: "Dieses Projekt kommt gerade zur richtigen Zeit. Erstens steht ein Generationswechsel an und zweitens wird es im Jahr 2010 erstmals eine U 17-Weltmeisterschaft geben, die für die jetzt zu sichtenden Jahrgänge eine große Perspektive bietet. Vielleicht schaffen wir es, diese WM nach Deutschland zu holen."

Dass bei der "Rasterfahndung" (Bauermann) ein neuer Dirk Nowitzki gefunden wird, ist ein Wunschtraum. Die deutsche Basketball-Galionsfigur aus der NBA soll den Talenten als großes Vorbild dienen. "Es ist für jeden Sportler das Größte, bei Olympischen Spielen für sein Land anzutreten.

Darauf sollte jeder hinarbeiten", sagte der Superstar von den Dallas Mavericks als Ansporn. Zum Abschluss des zunächst auf ein Jahr angelegten Projekts werden die 24 Talente ihre Vorbilder aus den aktuellen Nationalmannschaften treffen. Die Jungen werden im Juli zu einer Begegnung mit Nowitzki & Co eingeladen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung