Segeln

470er-Segler mit schwacher Vorstellung bei WM

SID
Sonntag, 27.01.2008 | 12:04 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Melbourne ­- Bei der 470er-Weltmeisterschaft vor Melbourne haben Stefanie Rothweiler und Vivien Kussatz einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die zweimaligen Europameisterinnen rutschten auf Platz 16 zurück.

Nach den Rängen 23 und 24 im 7. und 8. Rennen erklärte Steuerfrau Stefanie Rothweiler: "Erst sind wir gekentert und dann waren wir auch noch grottenlangsam."

Das Duo muss nun um den Einzug in das Medaillenrennen der besten zehn Teams bangen. Gleichzeitig segelten Kathrin Kadelbach (Berlin) und Frederike Ziegelmayer (Hamburg) auf Platz 13 vor und wahren eine Chance auf die Finalteilnahme.

Bei den Männern dagegen haben der ehemalige Olympia-Teilnehmer Lucas Zellmer und Heiko Seelig aus Berlin fünf Wettfahrten vor dem abschließenden Medaillenrennen kaum noch Chancen, ihren Traum von der zweiten Olympiateilnahme wahr zu machen. Sie rangieren auf Position 21.

Um die Kriterien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zu erfüllen, müsste das Duo bis zum 30. Januar noch in die Top Ten segeln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung