Sonntag, 27.01.2008

Segeln

470er-Segler mit schwacher Vorstellung bei WM

Melbourne ­- Bei der 470er-Weltmeisterschaft vor Melbourne haben Stefanie Rothweiler und Vivien Kussatz einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die zweimaligen Europameisterinnen rutschten auf Platz 16 zurück.

Nach den Rängen 23 und 24 im 7. und 8. Rennen erklärte Steuerfrau Stefanie Rothweiler: "Erst sind wir gekentert und dann waren wir auch noch grottenlangsam."

Das Duo muss nun um den Einzug in das Medaillenrennen der besten zehn Teams bangen. Gleichzeitig segelten Kathrin Kadelbach (Berlin) und Frederike Ziegelmayer (Hamburg) auf Platz 13 vor und wahren eine Chance auf die Finalteilnahme.

Bei den Männern dagegen haben der ehemalige Olympia-Teilnehmer Lucas Zellmer und Heiko Seelig aus Berlin fünf Wettfahrten vor dem abschließenden Medaillenrennen kaum noch Chancen, ihren Traum von der zweiten Olympiateilnahme wahr zu machen. Sie rangieren auf Position 21.

Um die Kriterien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zu erfüllen, müsste das Duo bis zum 30. Januar noch in die Top Ten segeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Commonwealth Games finden nicht in Durban statt

Durban verliert Commonwealth Games 2022

Brem und Co. unterstützen die Kampagne

Kampagne gegen Übergewicht gestartet

Andrea Magro wurde als Fecht-Bundestrainer entlassen

Streit um Bundestrainer Magro: DOSB schaltet sich ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.