Reiten

Werth gewinnt überlegen Weltcup-Kür

SID
Sonntag, 16.12.2007 | 14:14 Uhr
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Frankfurt/Main - Trotz der erwarteten Anlaufschwierigkeiten ist für Dressurreiterin Isabell Werth beim internationalen Festhallenturnier in Frankfurt/Main fast alles in Erfüllung gegangen.

Die mehrmalige Olympiasiegerin aus Rheinberg gewann mit ihrem Spitzenpferd Warum nicht überlegen die Weltcup-Kür. Sie erhielt trotz einiger Patzer 79,250 Punkte. Das reichte der 38-Jährigen zum Sieg vor der Schweizerin Silvia Iklé mit Salieri (76,700) und der Niederländerin Laurens van Lieren mit Ollright (75,000).

"Die Halle ist nicht so ganz einfach. Es könnte ein Favoritensterben geben", hatte die Erfolgsreiterin bereits im Vorfeld des Turniers befürchtet. Bei seinem letzten Start in der Festhalle vor drei Jahren habe sich ihr "Hannes" genanntes Pferd "jeden Weihnachtsmann einzeln angeschaut".

Beim Grand Prix in der Festhalle bewahrheiteten sich ihre Befürchtungen. Ihr Pferd ließ sich mehrfach ablenken. Es reichte nur für Platz vier.

Den Grand Prix gewann Monica Theodorescu mit ihrem EM- Pferd Whisper. An diesen Erfolg konnte die 44-Jährige aus Sassenberg in der Weltcup-Prüfung jedoch nicht anknüpfen. Nach mehreren Patzern landete sie abgeschlagen auf Platz neun.

Zweite wurde auch in dieser Prüfung die Schweizerin Silvia Iklé mit ihrem bewährten Salieri.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung