Handball

Nordhorn schießt Kiel ab - Flensburg spitze!

Von SPOX
Samstag, 01.12.2007 | 16:41 Uhr
Ahlm, Marcus, Nordhorn, Kiel
© Imago
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

München . Die HSG Nordhorn bleibt die Überraschungsmannschaft in der Handball-Bundesliga und hat Meister THW Kiel von der Tabellenspitze gestürzt.

Am 15. Spieltag siegten die Niedersachsen mit 34:29 (18:14) und setzten sich als Zweiter mit 25:5 Zählern ebenso vor den THW (24:6) wie der neue Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt (25:5).

Die Flensburger gewannen mit 34:28 (15:16) gegen den krisengeplagten SC Magdeburg, der sich mit 12:18 Punkten weiter nach unten orientieren muss. Der VfL Gummersbach bleibt nach einem 38:35 (17:16) beim MT Melsungen Sechster.

Im Nordhorner Euregium feierten die Gastgeber angeführt vom überragenden Torhüter Peter Gentzel (22 Paraden) den ersten Sieg gegen Champions-League-Sieger Kiel seit fast genau sechs Jahren.

Bjarte Myrhol mit acht sowie Weltmeister Holger Glandorf und Jan Filip mit jeweils sieben Toren waren die besten Werfer für die in allen Belangen und vor allem kämpferisch überlegene HSG.

Der THW lag nach der 1:0-Führung durch Kim Andersson das einzige Mal in der Partie überhaupt in Führung und konnte auch durch neun Tore von Nikola Karbatic die dritte Saisonniederlage nicht verhindern.

14 Buden von Pungartnik 

Am Sonntag könnte zudem auch Vizemeister HSV Hamburg (22:4) mit einem Sieg bei Aufsteiger Füchse Berlin noch am THW vorbeizuziehen. In Flensburg reichte den Gastgebern eine Steigerung in der zweiten Hälfte zum Sprung an die Spitze.

Marcin Lijewski und Lars Christiansen hatten mit je acht Treffern den größten Anteil am Erfolg ihrer Mannschaft. In Melsungen war der Gummersbacher Rechtsaußen Roman Pungartnik mit 14 Toren bester Werfer des Tages.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung