Radsport

Deutsche Bahnrad-Fahrer ohne Podestplatz

SID
Samstag, 08.12.2007 | 17:44 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Peking - Die deutschen Bahnradfahrer haben auch den zweiten Tag bei der olympischen Generalprobe auf der Bahn in Peking ohne Podestplatz beendet.

Mit Platz sieben im Scratch über 60 km sorgte Peer Kluge für das beste deutsche Resultat beim zweiten Weltcup der Saison. Nach seinem Sieg in dieser Disziplin beim Weltcup-Auftakt vor Wochenfrist in Sydney verteidigte der Cottbuser damit die Weltcupführung. Den Sieg in Peking sicherte sich Michael Friedmann (USA) vor dem Argentinier Fernando Walter Perez und dem Belgier Tim Mertens.

Enttäuschend verlief der Auftritt des Verfolgungsvierers über 4000 Meter. Einen Tag nach Platz zwölf für Olympiasieger Robert Bartko (Potsdam) in der 4000-m-Einzelverfolgung kam das Quartett Bartko, Daniel Becke (Erfurt), Henning Bommel (Berlin) und Patrick Gretsch (Erfurt) in indiskutablen 4.11,105 Minuten nicht über den 11. Platz hinaus. Das Finale gewann Großbritannien in 4.02,517 Minuten überlegen gegen Neuseeland.

Weltcup-Punkte sammelten die deutschen Kurzzeit-Spezialisten. Miriam Welte (Kaiserslautern) wurde im 500-m-Zeitfahren in 35,064 Sekunden Siebte. Im 1000-m-Zeitfahren der Männer fuhr Michael Seidenbecher (Erfurt) in 1.03,889 Minuten auf den 5. Platz fünf, Rene Enders (Erfurt) kam in 1.04,606 Minuten auf Rang acht. Im Keirin sicherte sich Carsten Bergemann (Dresden) Platz fünf. Stefan Nimke (Schwerin) belegte als Sieger des "kleinen Finales" den 7. Rang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung