Schwimmen

Biedermann holt EM-Silber über 400 Meter Freistil

SID
Donnerstag, 13.12.2007 | 16:50 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Debrecen - Paul Biedermann aus Halle an der Saale ist zum Auftakt der Kurzbahn-Europameisterschaften im ungarischen Debrecen über 400 Meter Freistil zu Silber geschwommen.

Der 21-Jährige musste sich nach 3:38,76 Minuten nur dem Polen Pawel Korzeniowski (3:38,72) um 4/100 Sekunden geschlagen geben. Bei der EM vor einem Jahr in Helsinki hatte der deutsche Rekordhalter Biedermann (3:38,22) noch Rang sechs belegt. Dritter wurde diesmal der Ungar Gergo Kis in 3:39,52.

Vor heimischen Publikum schwamm der Ungar Laszlo Cseh in 1:52,99 Minuten über 200 Meter Lagen zum zweiten Weltrekord dieser EM. Erst am 18. November hatte Thiago Pereira aus Brasilien beim Weltcup in Berlin in 1:53,14 die bisher gültige Weltbestmarke aufgestellt. Zweiter wurde der Kroate Sasa Impric in 1:57,48 vor dem Russen Alexander Tichonow in 1:57,59.

Meeuw enttäuscht als Siebter

Dagegen hat Helge Meeuw (Frankfurt/Main) über 200 Meter Rücken schwer enttäuscht. Der 23-Jährige, vor einem Jahr in Helsinki EM-Zweiter, schlug diesmal nach 1:55,05 Minuten vor dem Leipziger Stefan Herbst (1:55,81) nur als Siebter an.

Der Österreicher Markus Rogan erzielte als neuer Europameister in 1:49,86 Minuten den ersten Europarekord. Rogan war 12/100 Sekunden schneller als der bisherige Rekordhalter Arkadi Wjatschanin aus Russland am 7. Dezember 2006 in Helsinki.

Weltrekord für Jedrzejczak

Bei den Frauen hat Olympiasiegerin Otylia Jedrzejczak aus Polen über 200 Meter Schmetterling an ihrem 24. Geburtstag in 2:03,53 Minuten den ersten Weltrekord der EM erzielt.

Sie war klar schneller als die bisherige Rekordhalterin Yu Yang (China), die am 18. Januar 2004 in Berlin 2:04,04 erreicht hatte. Dritte wurde die Baunatalerin Annika Mehlhorn in 2:06,53. Silber ging nach 2:05,41 an die Ungarin Emese Kovacs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung