Nach einer Erklärung von Bruyneel

Astana will ausstehende Gehälter zahlen

SID
Montag, 03.12.2007 | 13:46 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Berlin - Andreas Klöden und seine Kollegen vom Astana-Team sollen in nächster Zeit die ausstehenden Gehälter aus dem Jahr 2007 ausbezahlt bekommen. Das erklärte der neue Teammanager Johan Bruyneel.

Die Zahlungen werde der kasachische Radsport-Verband als ProTour-Lizenzinhaber vornehmen, heißt es in einer Pressemitteilung. Nach der Trennung vom Schweizer Marc Biver und dessen Agentur Zeus im September hatten die Astana-Profis kein Gehalt mehr bekommen. Klöden hatte bereits angekündigt, den Weltverband UCI einzuschalten.

"Ich bin froh, dass wir ohne Verpflichtungen aus der Vergangenheit in die neue Saison starten können", sagte Bruyneel, der früher als sportlicher Leiter für den Armstrong-Rennstall Discovery Channel verantwortlich zeichnete. Der kasachische Verband habe alle Gelder auf ein Treuhänder-Konto gezahlt.

Derzeit würden Einzelheiten bei den Verträgen geprüft, um so schnell wie möglich die Gehälter zu zahlen. Die Nachzahlungen würden sowohl an die Fahrer gehen, die weiter bei Astana beschäftigt sind, als auch an abgewanderte Athleten, teilte Astana mit. Der Rennstall war in der abgelaufenen Saison mit seinem damaligen Kapitän Alexander Winokurow in Doping-Skandale verwickelt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung