FIVB überrascht mit Vorschlag

SID
Dienstag, 23.10.2007 | 13:53 Uhr
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Berlin - Der Volleyball-Weltverband FIVB hat mit seinem Vorschlag überrascht, den Ausländeranteil auf drei Spieler pro Vereinsmannschaft zu reduzieren. Von diesem Trio soll auch nur ein Duo gleichzeitig auf dem Parkett stehen dürfen.

"So schnell ist dieser Vorschlag nicht umzusetzen. Wir diskutieren darüber und werden uns auch mit dem europäischen Verband abstimmen", sagte Werner von Moltke, Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV). "Eine Begrenzung wäre für alle Sportarten schon wichtig", sagte er, verwies aber zugleich auf arbeitsrechtliche Probleme.

"Wenn wir den 1. April hätten, hätte ich gesagt, okay ein Aprilscherz", sagte Bundestrainer Stelian Moculescu. "Diese Regelung würde jeden treffen, aber auch bedeuten, dass der mit dem meisten Geld die besten Ausländer und die besten einheimischen Spieler hat." Mit dem VfB Friedrichshafen gelang Moculescu in diesem Jahr das Triple aus nationaler Meisterschaft, Pokal und Champions League. Nach dem Abgang von drei deutschen Nationalspielern zum Saisonende hat sein Club neun ausländische Akteure unter Vertrag. Rund 20 ehemalige und aktuelle deutsche Nationalspieler sind derzeit in Italien, Polen, Russland, Belgien, Griechenland und der Türkei im Einsatz.

Parallelen zum Bosman-Urteil 

Auch andere Männer-Bundesligisten wie der SCC Berlin und der Moerser SC oder der VfB Suhl bei den Frauen müssten dann abspecken. "Dieser Vorschlag kommt überraschend, würde einige Vereine hart treffen, hat aber eine logische Konsequenz", sagte SCC- Geschäftsführer Günter Trotz. Er verwies auf den Leistungsrückgang beim dreimaligen Männer-Weltmeister Italien, bei dem ein hoher Ausländeranteil in der höchsten italienischen Spielklasse aktiv ist.

Österreichs geschäftsführender Verbandspräsident Peter Kleinmann, zugleich Manager von hotVolleys Wien, betonte, dass es sich dabei lediglich um einen Vorschlag ohne Aussicht auf baldige Umsetzung handle. "Wenn ich das jetzt gleich mache, klagen alle EU-Spieler", sagte er und erinnerte an das Bosman-Urteil im Fußball. Man werde wohl bei der FIVB-Sitzung im kommenden Jahr darüber diskutieren. Auch der Präsident des europäischen Volleyballverbandes CEV, Andre Meyer, könne sich das derzeit nicht vorstellen, sagte Kleinmann nach einem Gespräch mit Meyer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung