Kiel und Flensburg enteilen

Spitzenduo setzt sich leicht ab

SID
Mittwoch, 17.10.2007 | 22:00 Uhr
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Hamburg - Trotz anhaltender Personalsorgen hat der THW Kiel die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga verteidigt. Der Titelverteidiger besiegte den Tabellen-17. TUSEM Essen mit 33:27 (19:12).

Beste Kieler Werfer waren Vid Kavticnik (9/3) und Dominik Klein (9/1). Dem THW dicht auf den Fersen bleibt mit einem Punkt Abstand die SG Flensburg-Handewitt. Die Norddeutschen siegten ungefährdet mit 29:21 (15:5) bei den Füchsen Berlin und bleiben die einzige ungeschlagene Mannschaft der Liga. Der HSV Hamburg gewann mit 28:27 (13:18) in Balingen.

Das Spitzenduo Kiel und Flensburg konnte sich durch die beiden Siege leicht von den Verfolgern absetzten, weil der bisherige Tabellen-Dritte Nordhorn im Spitzenspiel gegen den VfL Gummersbach knapp mit 32:34 (13:14) unterlag.

 

Nach 15 Minuten lag Nordhorn bereits mit 10:15 zurück, kämpfte sich in der Folge aber wieder in die Partie zurück. Im spannenden Endspurt behielt der VfL aber die Oberhand. Beste Torschützen waren Gunnarsson (8) für Gummersbach und Filip (6) für Nordhorn.

Vor der Vereins-Europameisterschaft am Wochenende in Celje konnte Hamburg nur dank einer Leistungssteigerung eine Blamage beim Tabellen-15. Balingen gerade noch abwenden. Die Hamburger siegten nach großen Startschwierigkeiten und schoben sich damit an der HSG Nordhorn vorbei auf Platz drei. Bester Werfer der Gäste war Pascal Hens mit neun Toren, für Balingen traf Chi-Hyo Cho sieben Mal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung