BBL auch im öffentlich-rechtlichen TV

SID
Donnerstag, 18.10.2007 | 19:54 Uhr
Advertisement

Hamburg - Die Spiele der Basketball Bundesliga (BBL) werden ab sofort auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gezeigt. Darauf haben sich die BBL, der Rechtevermarkter SPORTFIVE und die Sportrechte-Agentur der öffentlich rechtlichen TV-Anstalten, SportA, geeinigt.

Der neue Vertrag läuft nach BBL-Angaben bis zum Saisonende und ermöglicht es den Sendern, bewegte Bilder in den Sport- und Nachrichtensendungen von ARD, ZDF und den "Dritten" auszustrahlen. Desweiteren dürfen die Dritten Programme "gelegentlich" live von den Spielen berichten, hieß es.

Damit sichert die BBL nach dem Ausstieg des Pay-TV-Senders Premiere die Verbreitung in den elektronischen Medien ab. Über Satellit und im Internet besteht zudem weiterhin die Möglichkeit des kostenpflichtigen "BBL.TV".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung