Freitag, 29.01.2010

Handball-EM 2010

Blacky: "Chance nicht genutzt"

Deutschlands Handballer beendeten am Donnerstag eine verkorkste Europameisterschaft: Im seinem letzten Spiel der EM in Österreich vergab der WM-Fünfte in Innsbruck seinen zweiten Turniersieg und musste sich mit einem 26:26 (16:14) gegen Tschechien begnügen. In der Schlussminute hatte die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) noch die Chance zum Siegtreffer, vertändelte diese jedoch. An diesem Freitag reist die Mannschaft um Kapitän Michael Kraus als Zehnter mit dem schlechtesten EM-Platz der Geschichte nach Hause. Für die Halbfinalbegegnungen haben sich Frankreich, Polen, Kroatien und Island qualifiziert. Das Spiel der Brand-Schützlinge verfolgten erneut Christian "Blacky" Schwarzer und Werbeikone Günter Kaiser.

Oliver Roggisch und Michael Müller verpassten mit dem DHB-Team den zweiten Turniersieg
© Getty
Oliver Roggisch und Michael Müller verpassten mit dem DHB-Team den zweiten Turniersieg

Kaiser: "Ohne Holger Glandorf kam das DHB-Team in den ersten Minuten gegen Tschechien überhaupt nicht zurande. Mit schwachen Torwürfen vergab die deutsche Auswahl wieder einmal zu viele Chancen. Erst der 0:3-Rückstand (7.) schien die Blockaden in den Köpfen der Spieler zu lösen und nach fünf Treffern in Folge schauten wir optimistisch auf das Spielfeld."

Blacky: "Statt schönem Handball boten beide Teams im Kampf um einen Platz unter den ersten Zehn in der EM-Endabrechnung keine gute Leistung. Erneut war unseren Jungens der Kräfteverschleiß aus den bisherigen Partien anzumerken. Zwischenzeitlich sind uns aber einige gute Dinge gelungen."

Kaiser: "Wir haben in den vergangenen Tagen oft über die hohe Fehlerquote des DHB-Teams gesprochen. Gegen Tschechien zeigte diese Tendenz erneut nach oben."

Blacky: "Ja, das ist richtig! Diese Fehler müssen wir dringend und schnell abstellen. Symptomatisch waren für mich die Schlusssekunden: Es gab klare Absprachen, wenn wir noch einmal in Ballbesitz kommen. Doch am Ende wurde der mögliche Sieg durch individuelle Fehler vertändelt."

Kaiser: "Beim Stand von 20:17 hatten wir die Begegnung scheinbar recht sicher im Griff. Ein wirkliches Aufbäumen der Tschechen habe ich nicht gesehen."

Blacky: "Das gab es auch nicht! Trotzdem haben unsere Jungens den Gegner in der zweiten Spielhälfte stark gemacht und zu einem Punktgewinn eingeladen."

Kaiser: "Eigentlich fühlt sich dieses Unentschieden wie eine Niederlage an!"

Blacky: "Das Endergebnis ist nicht so wichtig. Unsere Jungens haben leider die Chance nicht genutzt, sich mit einer guten Leistung von der EM zu verabschieden. Die Bilanz von nur einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen ist nicht zufriedenstellend."

*Lesen Sie am Wochenende die EM-Bilanz von Blacky und Kaiser: Alle Spieler des DHB-Teams in der Einzelkritik

Rückblick:

Teil 10: "Wir brauchen ein Erfolgserlebnis" (27.01.2010)

Teil 09: "Wir stoßen an unsere Grenzen" (26.01.2010)

Teil 08: "Ein Schritt in Richtung Weltspitze" (25.01.2010)

Teil 07: "Fünf entscheidende Spielminuten" (24.01.2010)

Teil 06: "Die Handballwelt hält inne" (23.01.2010)

Teil 05: "Ein Krimi mit Happy End" (22.01.2010)

Teil 04: "Glückwunsch Ösis!" (21.01.2010)

Teil 03: "Die Anfangsphase war eine einzige Katastrophe" (20.01.2010)

Teil 02: "Jetzt müssen wir Slowenien schlagen" (19.01.2010)

Teil 01: "Die Vorbereitungsspiele waren nicht immer überzeugend" (18.01.2010)


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.