Mittwoch, 20.01.2010

Handball-EM 2010

"Jetzt müssen wir Slowenien schlagen"

Die deutsche Nationalmannschaft hat den Auftakt in die EM in Österreich verpatzt. In der Neuauflage des WM-Finals von 2007 kassierte das Team von Bundestrainer Heiner Brand eine bittere 25:27-Pleite. Bester Werfer in einem hektischen Spiel war der Göppinger Lars Kaufmann mit sieben Toren, bei den Polen traf Karol Bielecki (6) am besten. Im zweiten Gruppenspiel siegte Slowenien mit dem gleichen Ergebnis gegen Schweden. Christian "Blacky" Schwarzer und Günther Kaiser verfolgten beide Spiele in der Innsbrucker Olympiahalle.

Heiner Brand hatte in den Auszeiten jede Menge zu kritisieren
© Getty
Heiner Brand hatte in den Auszeiten jede Menge zu kritisieren

 

Kaiser: "Unsere Halbfinalträume sind schon nach einem Spiel in weite Ferne gerückt. Polen erspielte sich Ende der ersten Hälfte den entscheidenden Vorsprung (12:8). Diesem Rückstand mussten wir immer hinterherlaufen."

Blacky: "Mit der Abwehrleistung konnte man eigentlich zufrieden sein. Doch im Angriff lief nichts. Auch unsere Überzahl haben wir nicht nutzen können. Die Quote (7 von 18) von Lars Kaufmann stimmte nicht - auch wenn er versucht hat, Druck zu machen. Jetzt wird es natürlich ganz schwer und es müssen die richtigen Analysen und Worte gefunden werden."

Kaiser: "Deutschland muss höllisch aufpassen, dass das Turnier nicht nach drei Spielen schon zu Ende ist."

Blacky: "Der heutige EM-Auftakt hat gezeigt, was alles möglich ist. Insbesondere die Slowenen wurden von dem einen oder anderen unterschätzt. Jetzt müssen wir Slowenien schlagen, dann sind wir wieder im Geschäft."

Kaiser: "Zu allem Übel musste Rechtsaußen Stefan Schröder mit einem Riss im Trommelfell ins Krankenhaus und wird bis zum Ende des Turniers ausfallen (*). Fehlt dem Team möglicherweise ein Christian Schwarzer?"

Blacky: "In erster Linie fehlt der Mannschaft einer, der vorne die Tore macht. Das ist eine wesentliche Voraussetzung für einen Erfolg morgen!"

* Noch am Abend wurde Christian Schöne von Frisch Auf Göppingen nachnominiert, der im Laufe des Mittwochs in Innsbruck eintreffen wird. Schon bei der letzten Weltmeisterschaft im Januar 2009 in Kroatien war der 28 Jahre alte Außen nach nur einem Spiel eingesprungen, als sich Christian Sprenger in der Auftaktpartie gegen Russland verletzt hatte. Schöne brachte es bisher auf 74 Länderspiele und erzielte dabei 126 Tore.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.