Mittwoch, 16.01.2008

SPOX-Ranking: Außen

Zwei Gazellen und der T-Shirt-Mann

München - Vom 17. bis 27. Januar geht es in Stavanger, Drammen, Bergen, Trondheim und Lillehammer - sprich: in Norwegen - um den EM-Titel im Superjahr 2008. Um den Überblick zu wahren beim Stelldichein der Superstars zu wahren, stellt SPOX.com die fünf besten Spieler auf jeder Position vor. Ganz subjektiv, versteht sich. Teil 3: Die Außenspieler:

Jansen, Abalo
© Imago

Hier geht's zu Teil 1: Rückraumspieler

Hier geht's zu Teil 2: Torhüter und Kreisläufer

Bei Mirza Dzomba sieht das fast immer so aus: Irgendeiner, bevorzugt Petar Metlicic, steckt ihm den Ball zu, Dzomba hebt ab, steht für geraume Zeit in der Luft, wobei er den Torhüter ganz genau taxiert und haut die Kulle dann meist in die kurze Ecke. Dann dreht er jubelnd ab, wobei der beide Fäuste nach oben reckt. In diesem Stil ist er Weltmeister und Olympiasieger geworden. Europameister war der kroatische Ausnahmerechtsaußen noch nicht und er wird es zumindest in Norwegen auch nicht werden, weil er leider verletzt ist. Demzufolge fehlt Dzomba unter den fünf besten Rechtsaußen Europas.

 

 RECHTSAUSSEN 
 5. Alexander Petersson (ISL)Der im lettischen Riga geborene Petersson war 10. der WM-Torjägerliste. Das reicht für Platz 5 im Ranking. Aber auch nur weil Mirza Dzomba (CRO) verletzt nicht dabei ist.
 4. Luc Abalo (FRA)Gazellenhaft. Der gleiche Spieler wie Girault, nur auf der anderen Seite. Individuell überragend.
 3. Vid Kavticnik (SLO)
Kavticnik (man spricht "Kautitschnik") ist ein merkwürdiger Typ. Ein Slowene, der nicht nach Celje wechselt, sondern nach Kiel,  Respekt! Wäre gern Sänger bei den Red Hot Chili Peppers, bester Freund von  Karabatic, immer mit Glücksunterhose am Start, sehr sicherer Siebenmeterschütze, seine Oma ist Deutsche. 
 2. Jan Filip (TCH)Filips Vater wollte ihn zum Tennis-Star machen (Ivan Lendl lässt grüßen). Gut, dass er Handballer geworden ist. Filip ist überragend bei Tempo-Gegenstößen.
 1. Florian Kehrmann (GER)Kehrmann ist der beste Rechtsaußen der Welt. Punktum. Ein Kämpfer vor dem Herrn, kann die anderen mitreißen.

 

Anders als im Fußball, wo es immer heißt, Linksaußen hätten einen besonders ausgeprägten Schatten, gilt das im Handball nicht. Linksaußen sind nicht besser und nicht schlechter als Rechtsaußen. Wobei, wenn man jetzt an Stefan Kretzschmar denkt, kommt man schon ins Grübeln, ob man ein Pendant zum Magdeburger findet, dass auf der rechten Seite zaubert. Vielleicht ist doch was dran an dem Vorurteil...

 

 LINKSAUSSEN 
 5. Olivier Girault (FRA)Der gleiche Spieler wie Abalo, nur auf der anderen Seite. Individuell überragend. Kapitän der Franzosen.
 4. Lars Christiansen (DEN)Der sicherste Siebenmeterschütze dieses Planeten. Wegen der Vielseitigkeit seiner Würfe völlig unberechenbar. Flensburg ist Christiansen. 
 3. Gudjon-Valur Sigurdsson (ISL)Sigurdsson ist der Blondschopf mit Torgarantie. Ein Tier, nicht zu stoppen. Spitzname: Goggi. Großer Eddy Murphy-Fan! 
 2. Torsten Jansen (GER)Jansen ist das "total package".  Ohne Angst und Nerven. Immer voll da , wenn es darauf ankommt. Dazu stark in der Deckung. Trotzdem immer noch etwas unterschätzt. Der "Mann mit dem schönen  T-Shirt" - alle Mann präsentierten sich den Fans nach dem WM-Sieg im Anzug, nur Jansen schaffte es zeitlich nicht mehr, sich umzuziehen...  
 1. Eduard Kokscharow (RUS)Russlands Tormaschine mit überragender Effizienz und Konstanz. Neues Turnier, Kokscharow ist voll da. Auch bei der WM in Deutschland zuletzt im All-Star-Team.  

 

Florian Regelmann / Oliver Wittenburg

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.